Augen schützen – den Menschen nützen

03.04.2017 10:00 von Werner Böck

BRILLEN RAAB freut sich auf erste „Auheimer Meile“

Davon, dass der „Funke überschlägt“ und am letzten Aprilwochenende zahlreiche Besucher nach Großauheim lockt, ist der Gewerbeverein als Veranstalter der ersten „Auheimer Meile“ überzeugt. Denn die steht in diesem Jahr unter dem Motto „Auheimer Angrillen“. Wie gut, dass das Traditionsgeschäft BRILLEN RAAB in der Rochusstraße 6 den optimalen Augenschutz – nicht nur für die Grillsaison – gleich mitliefert! Passend zur Devise „Augen schützen – den Menschen nützen“ bieten die Großauheimer Augenexperten auf dem Straßenmarkt eine Auswahl an wirksamen Schutzbrillen an, die Ihre Augen nicht nur zuverlässig vor Funkenflug, sondern auch vor anderen schädlichen Einflüssen wie starkem Licht, UV-Strahlung, Laserlicht, Chemikalien, Staub, Splittern oder Wettereinflüssen schützen. Diese kann der bewusste Grillmeister, Heimwerker oder Sportsfreund zum günstigen Aktionspreis gleich mitnehmen. Für Menschen mit Korrektionsbedarf haben wir selbstverständlich auch Schutzbrillen mit individueller Korrektion (Korrektionsschutzbrillen) im Angebot, die den Ausgleich einer Fehlsichtigkeit mit dem Schutz des Auges vor mechanischen, chemischen oder optischen Einflüssen verbinden.

 

Darüber hinaus erhalten die Besucher von BRILLEN RAAB aktuelle Informationen über diverse Fehlsichtigkeiten und Augenleiden, bei deren Behandlung in den letzten Jahren große Fortschritte erzielt wurden. Eines davon ist der „Graue Star“ oder Katarakt, dessen operative Entfernung mit etwa 700.000 Eingriffen pro Jahr zu den häufigsten Operationen in Deutschland überhaupt gehört. Bei der – meist ambulanten – minimalinvasiven Star-Operation wird zunächst ein Auge, vorzugsweise das stärker betroffene, operiert; das zweite folgt meist nach etwa vier Wochen. Unter örtlicher Betäubung wird eine künstliche Linse eingesetzt, die die Sehkraft wiederherstellen soll. In der Regel werden dabei so genannte monofokale oder Ein-Stärken-Linsen verwendet, die – anders als jugendliche, natürliche Linsen – nicht akkommodieren, d. h. sich nicht auf unterschiedliche Sehentfernungen scharf stellen können.

 

Für Menschen mit getrübter Linse bedeutet das, schon vor der Operation zu entscheiden, ob sie später lieber in der Ferne oder in der Nähe scharf sehen möchten. Beides zugleich funktioniert entgegen allen Versprechungen i.d.R. nicht. Häufig erweisen sich Verfahren, die nach der Operation angeblich ein Leben ohne Brille ermöglichen sollen, als „faule“ Kompromisse, die auf Kosten der optimalen Sehschärfe, des Kontrasts oder des räumlichen Seheindrucks gehen. Einige Patienten klagen nach dem Eingriff zudem über Doppelbilder. Hier wie in allen anderen Fällen bietet die perfekt ausgemessene und angepasste Gleitsichtbrille in der Regel die ideale Lösung der neuen Sehanforderung.

 

Damit Sie nach erfolgter OP wirklich wieder gut, ermüdungsfrei und komfortabel sehen können, sollten Sie schon vorab den Kontakt zu einem erfahrenen und spezialisierten Augenoptiker suchen. Wir bei Brillen Raab informieren Sie ausführlich über das Sehen „danach“. Entsprechend unserer Devise „Augen schützen – den Menschen nützen“ kommen bei uns ausschließlich Marken-Kunststoff-Brillengläser mit UV-Schutz zum Einsatz. Werden beide Augen operiert, ist eine kontinuierliche Begleitung und Nachsorge durch Ihren Augenoptiker besonders zu empfehlen. Denn in der Zeit zwischen den Operationen können sich Sehschärfe und Dioptrie-Werte des operierten Auges von denen des noch nicht operierten deutlich unterscheiden. Ohne Ausgleich durch geeignete Brillenlinsen führt dieser Unterschied zu erheblichen Einschränkungen Ihrer visuellen Wahrnehmungsfähigkeit wie den bereits genannten Doppelbildern. Ähnliches gilt für die ersten Tage nach einer Implantation, bis sich eine stabile Sehsituation eingestellt hat.

 

Über alles, was Sie außerdem zum Thema Früherkennung, Augengesundheit und über wirklich gutes Sehen wissen möchten, informieren wir Sie gern, wenn Sie bei der ersten „Auheimer Meile“ einen Termin mit uns vereinbaren. Dann nehmen sich Geschäftsinhaber Dr. med. Wolfgang Raab und sein Team gerne Zeit, um ungestört mit Ihnen sprechen zu können. Sie werden sehen.

Zurück