Kantenfilter - was ist das?

19.01.2017 13:00 von Werner Böck

Wie Sie mit Kantenfiltergläsern Ihr Sehpotenzial ausschöpfen

Kantenfiltergläser verbessern den Sehkomfort und tragen so zu mehr Lebensqualität bei. Das zeigt eine kleine Recherche in Internetforen, auf denen sich sehbehinderte Menschen austauschen. Trotzdem sind vielen Menschen die Funktionsweise und Einsatzmöglichkeiten dieser Spezialfiltergläser nicht oder nur unzureichend bekannt. Was also sind Kantenfilter und wozu werden sie eingesetzt?

 

Während sich das jugendliche, gesunde Auge dank seiner Fähigkeit zur Adaption rasch auf unterschiedliche Lichtverhältnisse einstellt, treten häufig schon im „besten Alter“ Anpassungsschwierigkeiten auf, die in der Regel mit einer erhöhten Blendempfindlichkeit einhergehen und als unangenehm empfunden werden können. Besonders bei sehbehinderten Menschen sind diese Adaptationsmechanismen häufig so beeinträchtigt, dass sehr schnell Blendung eintritt, die gleichzeitig eine Herabsetzung der Sehschärfe und der Kontrastempfindlichkeit bewirkt.

 

Die Ursachen sind vielfältig. Neben den ganz normalen Alterungsprozessen des menschlichen Auges können vor allem Erkrankungen der Netzhaut dazu führen, dass die Sicht eingeschränkt wird. Die häufigsten sind die altersbedingte Makuladegeneration (AMD), die diabetische Retinopathie, die besonders die mittleren und inneren Netzhautschichten schädigt, und die Retinitis pigmentosa (RP), eine erbliche fortschreitende Augenerkrankung, bei der infolge einer Störung des Stoffwechsels die Sinneszellen nicht mehr ausreichend mit Nahrung versorgt werden. Betroffene sind besonders empfindlich gegen Blendung und leiden unter einer reduzierten Sehschärfe, Kontrastverlust, vermindertem Farbsehen sowie Hell-Dunkel-Anpassungsstörungen bis hin zur Nachtblindheit.

 

Spezielle Kantenfiltergläser schöpfen das vorhandene Sehpotenzial optimal aus. Sie werden auch als „Blue Blocker“ (Blau Blocker) bezeichnet: Indem sie die Violett- und Blautöne herausfiltern, absorbieren sie den kurzwelligen, energiereichen Teil des Lichtspektrums, der zu erheblichen Streuungen und damit zur Verminderung der Sehleistung und des Kontrastes führt. Dadurch verringern sie die Blendung, steigern die Kontraste und erleichtern die Anpassung an unterschiedliche Lichtverhältnisse. Austherapierte trockene AMD-Patienten können hiervon besonders profitieren. Besonders bei großer Helligkeit oder tiefstehender Sonne wird dieser Effekt auch mit gesunden Augen äußerst angenehm empfunden. Damit eignen sich Kantenfiltergläser, die zuverlässig vor der gefährlichen UV-Strahlung schützen, besonders gut für Sonnenbrillen.

 

Kantenfiltergläser sind als medizinische Hilfsmittel anerkannt. Wegen der Vielzahl möglicher Filterwirkungen sollten Sie persönlich unter unterschiedlichen Lichtverhältnissen Ihr individuelles Filterglas auswählen. Was Sie darüber hinaus – z.B. bei der Wahl der Fassung – beachten sollten, darüber informieren Sie gern Ihre Augenexerten in Frankfurt, Hanau-Großauheim und Hannover. Hier können Sie in Ruhe testen, welche Gläser Ihnen den höchstmöglichen Sehkomfort versprechen. Sie werden sehen.

 

Elke Brandt, Dr. Wolfgang Raab und die Teams von Brillen Raab, Brandt neue Brillen und bumann.augenoptik

Zurück